1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

RSPs

Rollenspiele - seien es nun Regeln, Welten oder Kampagnen; nur fertige (stabile) Versionen.
Bild von Drak

EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion - second system syndrome

EWS 3.0 eβ2 „Re-F-lektion - second system syndrome“, die Version, in der ich erkenne, was ich gerade erschaffe — und es akzeptiere: Das EWS 3.0 ist das klassische zweite System: Allgemeiner, als zwingend nötig, und weit größer als das erste veröffentlichte. Wir arbeiten daran, das für euch wertvoll zu machen.

Jetzt aber erstmal die Downloads:

EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“
EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-eb2.tar.gz, etwa 300MiB)

Wie auch bei rαF gibt es wieder neue zufällige NSCs im aktuallisierten Chargen-eβ2. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 18 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

Zusätzlich gibt es alle Tabellen gesammelt zum Drucken.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig, und wir spielen nach diesen Regeln.

„Was bedeutet second system syndrome für euch?“

Da das EWS 3.0 ein Zweites System ist, müssen wir immer wieder fragen, was raus kann. In dieser Version: Dank Daniel die Fotos.

Das Zettel-RPG ist toll, aber Fotos passen nicht zu den Zeichnungen, und Zeichnungen wirken besser. Es hilft, jemanden, der Design gelernt hat, nach minimalen Schritten zu fragen, um das Buch zu verbessern.

Zu akzeptieren, dass es ein zweites System ist, bedeutet aber auch, dass es allgemeiner sein darf. Das EWS 2.6 gibt es schließlich weiterhin und die Regeln sind — und bleiben — kompatibel. Ihr könnt eine Figur aus dem EWS 2.6 nehmen, die Plusse und Minusse erhalten und die Zahlen für die Werte neu setzen (Spezialisierungen steigen um 1, Schwächen — also negative Eigenschaften — haben keinen Zahlenwert mehr), dann ist sie fürs EWS 3.0 konvertiert.

Und die Erfahrung mit den 12 klassischen Archetypen zeigt mir, dass Erschaffung im EWS nicht nur weiterhin elegant ist — trotz doppelt so vieler Seiten — sondern gleichzeitig in der Breite ohne Abhängigkeiten von anderen Systemen die Vielfalt der Wünsche in Rollenspielrunden besser abdecken kann. Das konnte das EWS 2.6 noch nicht so gut, weil z.B. Magie völlig fehlte.

Ich akzeptiere, dass das EWS 3.0 größer ist. Dass es mehr abdeckt. Und ich erkenne, dass ich daher immer wieder für alle Abschnitte prüfen muss, ob sie nicht einfacher oder kürzer sein können. Aber erstmal dürfen sie rein, denn nur die praktische Verwendung kann zeigen, was wirklich hilft. Und sie ist, was gegen die Probleme des second system syndrome hilft.

Die Wahrheit zeigt sich im Spiel. Also ist es das, was wir machen. Und von dem ich hoffe, dass ihr es auch macht und uns helft, das EWS auch für euch besser zu machen!

Und bevor ihr fragt: Für das F in Re-F-lektion gibt es einen Grund. Er ist schön und persönlich, aber ich sag ihn nicht. Stellt ihn euch einfach als ein verborgenes Licht vor, dessen Ursprünge ihr nicht kennt, das aber die Welt ein bisschen schöner macht :-)

Jetzt aber genug der Vorrede. Das EWS eβ2 ist die zweite Beta zur Erschaffung. Mit ihm sind meine handschriftlichen Korrekturen für die ersten 107 Seiten übernommen — die Erschaffung ist also komplett korrigiert. Die Version folgt auf Version rαF, die Regeln sind also weiterhin vollständig, aber noch sind nicht alle textlichen Korrekturen eingebunden (sonst wäre es ein rβX, also eine Regel-Beta). Es bleibt noch viel Feinschliff und noch viel Arbeit in Welten, Konvertierungen, und Tieren und Umwelt, aber mit dieser Version ist die Charaktererschaffung schön.

Und das feiere ich ein bisschen.

OK, bis ich es jemand anderem zum lektorieren gebe, dann fallen wahrscheinlich noch Unmengen Probleme auf :-)

Änderungen im EWS eβ2:

  • Nach einem Designabend mit Daniel (Danke!) einige der schlimmsten Designsünden korrigiert: Alle Fotos rausgenommen, mehr Platz unter Titel
  • Tabellen mit alternierenden Farben
  • Erneutes Selbstlektorat bis S. 107: Erschaffung komplett Lektoriert
  • Weitere Korrekturen dank Christian
  • Neue Bilder: Brawler von Kathrin Polikeit, Flower von Humbert Chabuel, Tryker von Patrice Garcia und Lecture von David Revoy.
  • Der Grundantrieb „Umweltschutz“ heißt jetzt „Erhaltung“.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“!

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

EWS 3.0 rαF: Terminal — VIlD

Das EWS 3.0-rαF „Terminal — VIlD“ ist die letzte Regel-Alpha der dritten Edition des Ein-Würfel-Systems. Ich widme sie meiner Frau, Fokus meines Lebens.

Ihr zu ehren könnt ihr diese Version als erste der Vorversionen zum EWS 3.0 kaufen, denn meine Frau ist es, die mich immer wieder daran erinnert, dass mit „er oder sie sollte also {mit idealistischen Projekten} ‚Geld machen‘“ auch ich selbst gemeint bin. Daher gehen alle Gewinne mit dem EWS rαF (Verkaufserlös minus abgemachter Prozentsatz für die Künstlerin des Logos) an sie, und ich werde versuchen, sie zu überzeugen, sich damit etwas Schönes zu gönnen; sie zu überzeugen, dass alle das Buch Kaufenden wollen, dass sie sich davon etwas gönnt (gebe aber keine Erfolgsgarantie). Bedenkt, dass das hier immernoch eine Vorversion ist. Wenn euch das egal ist und/oder ihr ihr eine Überraschung machen wollt, dann bestellt euch eine gedruckte Version des EWS 3.0 rαF epubli.de/shop/buch/Ein-Würfel-System-Arne-Babenhauserheide-9783754156513/117369. Meinen tiefsten Dank habt ihr sicher! Viel Spaß beim Lesen!

Die größte (und einzige) Regeländerung mit dem EWS 3.0 rαF ist, dass jetzt der Artikel Terminalballistik von YY umgesetzt ist.

Außerdem haben wir seit dem EWS 3.0 rαE die Magieregeln und die Module selbst-lektoriert.

EWS 3.0 rαF: Terminal — „VIlD“
EWS 3.0 rαF: Terminal — „VIlD“

Wir sind jetzt mit den Regeln fertig. Zukünftige Versionen werden die Welten, Konvertierungen, Tiere und Umwelt überarbeiten und erweitern — der Regelteil ist hiermit abgeschlossen. Er hat keine bekannten Probleme mehr (aber sicher unbekannte).

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig, und wir spielen nach diesen Regeln.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

EWS 3.0 rαE: Dank Wesnoth und WTactics!

Dank anderer toller frei lizensierter Projekte können wir für das EWS nicht nur unsere eigenen Bilder verwenden, sondern auf einen wahren Schatz toller Grafiken zugreifen, der mit jedem Jahr größer wird.

Für das EWS 3.0 rαE haben wir daher wieder das WTactics Projekt besucht und dort die Bilder von Santiago Iborra gefunden. Für WTactics hat er geschmackvolle und interessante Bilder in einem Stil gezeichnet, der zum EWS passt — 17 von ihnen findet ihr seit 3.0rαE im EWS. Danke für deine freien Bilder!

Mit Sun Singer stammt das 18-te zusätzliche Bild von LordBob — eins der neuen Bilder aus Battle for Wesnoth. Und wir verwenden wieder die schon im EWS 2.6.1j genutzte Elyssa von Kathrin Polikeit.

Außerdem haben wir seit dem EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand etwa 30 weitere Seiten korrigiert und sind jetzt mit dem Ablauf der Regeln fertig.

EWS 3.0 rαE: Mehr Freie Bilder
EWS 3.0 rαE: Mehr Freie Bilder — „Dank Wesnoth und WTactics!“

Die neuen Bilder findet ihr ab Seite 270 des PDFs im Impressum der Künstlerinnen und Künstler:

Bild-Impressum

Bild-Impressum

Was von Korrekturen jetzt noch fehlt ist die Korrektur von Magieregeln und Modulen, dann sind die Regel-Testversionen fertig und wir kommen zum letzten Teil der geplanten Entwurfsversionen: Den Welten (wα0 - wαF). Außerdem brauchen wir noch Tiere und Umwelt. Das müssen wir noch schreiben, vielleicht kommt es daher erst im Welten-Teil, um einen passenden Meilenstein zu haben: Alle Regeltexte (selbst-)lektoriert.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand

Nachdem ich das letzte Jahr über konsequentes Homeoffice einen Funken der Entgrenzung von Arbeit und Privatem erlebt habe — die guten und die schwierigen Seiten — bricht das EWS 3.0 rαD ein Stückweit Grenzen zwischen Spielstilen auf.

Die Änderungen wirken klein, doch dank Maarzan sind einige Stolpersteine für Simulationisten und Gamisten entfernt. Die Stolpersteine implizierten Grenzen, die nur im Fluff existierten, aber nicht in den Regeln. Ich persönlich liebe es, meinen Charakter zu spüren (in etwa Schauspiel) und gleichzeitig nach interessanten Situationen für die Gruppe zu suchen (in etwa Storytelling), aber ich weiß aus eigener Erfahrung, welchen Mehrwert Strategie-Fans für die Runde liefern. Entsprechend will ich möglichst viele Steine aus dem Weg räumen, die andere Spieltypen blockieren können.1

EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand
EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand — „Über den Tellerrand“

Weitere Änderungen seit dem EWS 3.0 rαC: Helden:

  • Selbstlektorat der Gesamten Charaktererschaffung abgeschlossen (bis S. 104)
  • Byte-für-Byte reproduzierbare PDFs und Bildanpassungen (weil wichtige Entwicklungen doch am Wichtigsten sind, wenn sie uns dabei unterstützen, unseren Träumen von Katzenmenschen, Weltenwald und Magiebegabung Leben einzuhauchen ☺)
  • Szenario-Beschreibung: Stadt zwischen den Welten
  • Szenario-Idee: Cubas Children — dank an Supersöldner für Inspiration
  • Sim einbinden und Möglichkeit des Fehlschlags erwähnen — danke an Maarzan!
  • Schliff dank Maarzan und wogipogi
  • Kernantriebe zu Grundantriebe (weil weder Fusion noch Spaltung) — dank an Maarzan
  • fix: Chargen hat keine fehlenden Einträge mehr
  • Chargen-Beispielcharaktere haben weniger Namensdopplungen
  • Unterstützung für emacs-native-comp

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.


  1. Ich nutze, um Leute aus meiner Gruppe zu verstehen, größtenteils die Law’schen Spieltypen (aus Robin D. Laws „Gutes Spielleiten“ — bzw. Robin’s Laws of Good Gamemastering), weil sie immernoch die greifbarsten sind. Ansonsten halte ich die verschiedenen Spieltyp-Definitionen für interessant (weil eine Klassifikation versucht wird), aber nicht für abschließend. 

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

EWS 3.0 rαC: Helden

Es war ein Jahr für Helden, und ich hätte gerne mehr geholfen, habe aber über ein paar Auswertungen hinaus vor allem im Homeoffice damit gekämpft, zusätzlich die Kinder unterstützen zu können.

Im nächsten Jahr hoffe ich, dass wieder mehr Zeit für Träume bleibt. WIr werden weiter Helden brauchen, und es ist kein Wunder, dass vieles Große von Rollenspielerinnen und Rollenspielern erschaffen wird, denn die Freiheit des Träumens ermöglicht es uns, Wege zu erkennen, wenn sie sich zeigen. In den Worten von Ursula K. LeGuin „Veränderung beginnt oft in der Kunst, und oft in unserer Kunst, der Kunst der Worte“.

EWS 3.0 rαC: Gutes Leben
EWS 3.0 rαC: Gutes Leben — „Helden“
(kleinere Fassung für Geräte mit wenig Leistung)

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.

Und mit der neuen Seitenleistengrafik von Trudy bewegt sich das EWS langsam in Richtung Design, das nicht mehr nur wie das Hobby eines Physikers wirkt ☺.

Wenn ihr NSCs für eure Kampagne braucht, werdet ihr übrigens im aktuallisierten Chargen-rαC fündig: Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 15 Personen für 4 Genres.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?


„Das Beste, was ich je - JE - über Magie gelesenen habe.“
— Gastx zu Magie: Das Mittel der Reichen, der Meister und der Spinner…
    was Leute sagen…