1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Vampire und Wissenssucher (1 von 2): „Land“-Urlaub

Bild von Drak

°Eine Monotone Stimme erfüllt den Raum.

„…Riss Nummer Acht. Position Phi Theta vier Komma sieben Grad dreizehn Komma acht Grad, Eins Komma drei Millimeter, lang, null Komma drei Millimeter breit. Raue Kanten. Korngröße zwischen null Komma null fünf und null Komma null sieben drei Millimetern. Durchschnitt null Komma null sechs plusminus null Komma null null acht Millimeter.

Riss Nummer neun…”°

Wissenschaftler sind schrecklich. Xolloroth zuzuhören wie er Etaros’ Amulett Stück für Stück analysierte war fast schlimmer als die Psi-Vampire, die sich unseren Ekkarion-Gast geschnappt hatten. Und als er angefangen hat darüber zu zu reden, wie wenige Chancen Kyrie hätte, bei den Zat zu überleben, ohne selbst zerstört zu werden, hätte ich ihn am liebsten aus der Luftschleuese geworfen. Das hätte seinen kleinen Ästchen und plötzlich aufblühenden Blüten ein sehr feurig-frostiges Ende bereitet.

Aber wir hatten eine Abmachung, und zumindest bringt mich Mirel so nicht dafür um, dass ich den Stab genommen habe. Und Kyrie eine Chance zu geben zu leben ist Xolloroth’ hirntötendes Gequatsche mehrfach wert.

Jetzt aber endlich dazu, was passiert ist.

°„Null Komma fünf eins drei plusminus null Komma null null eins Millimeter. Wir müssen jetzt in die nächste Schicht gehen.”°

Arg! Es wird Wochen dauern, bis ich nicht mehr von diesem Wissenschaftsgelaber träume!

Was passiert ist. Nur das.

Ich habe mit Mirel gesprochen. Sie war wütend. Ich sollte das mit Xoloroth regeln. Das habe ich getan. Nach Ekk werde ich für ein halbes Jahr mit ihm auf eine Forschungsstation gehen. Ich bin außer mir vor Freude.

Dann ist Fox auf die Station gegangen. Da die Station bei Tallrock einen genetischen ID Check nutzt haben Kalem und ich einen Weg über die Außenhülle gesucht.

°Wartungsroboter fahren zwischen Sichtfenstern über die Außenwand der Station. In der Dunkelheit dahinter blitzen Lichreflexe auf Schiffshüllen auf. Eine Stimme murmelt leise „plusminus null Komma null null eins Millimeter. Riss Nummer 37…”°

Verflucht seien Xolloroth und all seine Wurzel-und-Ast-Geschwister! Ich kriege dich aus meinem Hirn! Jetzt!

Wir haben einen Wartungsschacht gefunden. Ich habe die Steuerung des Schotts auf der Innenseite telekinetisch aktiviert, es kurz geöffnet und wieder geschlossen. Als jemand kam, um die ‚Fehlfunktion‘ zu untersuchen, habe ich erspürt, welchen Code er verwendete.

°Langsam breitet sich Sskresztas Geist durch die Außenhülle der Station aus. Das kühle Gefühl von Stahl mischt sich mit dem Brennen von Energieleitungen, und in der Leere zwischen den Stahlwänden bewegt sich ein komplexes Gebilde aus in verschiedenen Strukturen gebundenem Wasser und Kohlenstoff. Während die Struktur sich dem vibrierenden Energieschild nähert, entsteht in Sskresztas Geist das Bild eines Menschen. Seine Gliedmaßen nehmen Form an und seine Finger nähern sich dem Zahlenfeld. Als sich seine Hand wieder vom Tastenfeld entfernt, lächelt Sskresza leise. Dann wendet sie sich zu Kalem um, beide legen die Helme der Raumanzüge zusammen und Sskreszta sagt grinsend “ich hab den Code”.

Dreißig Minuten später öffnet sich plötzlich der Energieschild und schließt sich wieder. Dann dreht sich das Außenschott auf und Kalem und Sskkreszta treten in Raumanzügen in den Gang.°

Wir haben dann aus den Wartungshallen einige Roboter und Ersatzteile in den Gang geschafft und später mitgenommen. Dann konnten wir uns ins Nachtleben stürzten. Es war viel zu lange her, dass wir das letzte Mal in einer richtigen Bar waren.

Nach ein paar Runden harten Getränken sind wir zu den Simulatoren trainieren gegangen. Kalem brauchte einige Zeit, um wieder in Form zu kommen, während es für Fox von Anfang an gut lief. Trotzdem endete die Trainingsrunde damit, dass Kalem länger kämpfte als wir beide und kurz bevor sie abschließen wollte, wurde ihr Kampf auf die Leinwand der besten Kämpfe gezeigt. Sie hatte wieder den grauen Standardsim, und natürlich ihre Waffe, also wurde sie fast sicher von jedem erkannt, der ihr Duell vor ein paar Jahren auf dem Gildenschiff gesehen hatte. Also jedem, der damals auf dem Schiff war.

Das Leben wird also wieder interessanter werden. Wir sollten Fox prüfen lassen, ob die Gilde immernoch eine Million Kopfgeld auf Kalem ausetzt, und eine halbe Million auf mich.

Doch auch ohne Kopfjäger wurde der Abend spannend genug. Verglichen mit Xolloroth’ Gemurmel, waren die Probleme allerdings fast willkommen. Naja. Fast. Immerhin wurde ich so ein paar weitere Stunden lang von seinen Monologen verschont…


Nebenbei: Sskresztas Spieler studiert Physik und findet dieses Wissenschaftsgelaber eigentlich recht interessant ;)

PS: Sorry für die verspätete Veröffentlichung. Ich hatte mich mit dem Datum verrechnet. Jetzt also heute um 13:36: “not quite 1337” ;) (wer das nicht versteht: Keine Sorge. Das ist nur eine Anspielung auf eine schl3cht3 Ang3wohnh3it 3inig3r N37znu7zer, a113 mög1ich3n Buchs7ab3n durch Zah13n zu 3rs37z3n, und das nicht zu verstehen wurde ich jetzt nicht wirklich als Makel bezeichen :)).

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von inside

Treffende Beschreibung von Xoloroth

Finde es schön das du in deinem Gedächtniskristall immer wieder das "langweiligen" Wissenschaftsgelaber von Xoloroth mit einfließen lässt - macht es irgendwie lebendiger :)
Übrigens wieder mal ein tolles Log.

Bild von Drak

Wissenschaftsgelaber :)

Sskreszta wird vermutlich wirklich noch monatelang Alpträume von Xolloroth haben – noch mehr, wenn sie mit ihm auf der Station war. Lass eine Raumpilotin mit praktischen Ansätzen auf einen gründlichen Wissenschaftler treffen :)

Und dann noch einen fanatischen Wissenschaftler… :)

„Ist OK, dass mein Antrieb so funktioniert. Kannst du ihn jetzt wieder zum Laufen bringen? Wie, darum ging es bei deiner Untersuchung gar nicht?!“ *gg*

Ich finde Xolloroth übrigens als Charakter klasse!

Nur hoffe ich, dass nicht alle Harithgad so sind, sonst könnte Sskreszta eine tiefe Abneigung gegen die ganze Spezies entwickeln… :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



“Sorry that I called you a geek, these are beautiful!”
— Die Frau eines guten Freundes, als sie die Flyerbücher gesehen hat ☺
    was Leute sagen…