1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Freunde (2 von 2)

Bild von Drak

°„Du bist die stärkste Frau, die ich kenne, und du hast schon mich nicht als Göttin akzeptiert. Auch dem Zat-Schwarm wirst du widerstehen.”°

Während ich meine eigenen Vorbereitungen traf, versuchte Antov Zugang zu Kira zu bekommen, doch sie war von ihrer Angst gefangen und blockte alles ab. Den Kameraaufzeichnungen nach war Antov danach in der Kantine und hat Mirel etwas ungewöhnlich um Hilfe gebeten.

°Am Tisch der Kantine sitzen Fox mit dem HUD über den Augen, Xolloroth in seinem Schutzanzug und Mirel mit ungeduldig flackernden Augen. Plötzlich steht Mirel auf. „Ich schau jetzt nach, was los ist!”

Im gleichen Moment gleitet die Tür auf und Antov stürmt wutentbrannt herein. „Wie kannst du es wagen, die Konklave anzugreifen und zu verleumnden, die uns Stabilität und Halt gibt?!“°

Beide diskutierten kurz und heftig. Dann ist Xolloroth dazwischengegangen, bevor sie sich gegenseitig umbringen konnten. Sein weißer, ballonförmiger Anzug wirkte zwischen den zwei kampfbereiten Synachu lächerlich, aber sie stoppten. Als Antov dann rausging, hat er sich noch einmal umgedreht und Mirel um Hilfe mit Kira gebeten.

°Vorsichtig öffnet Sskreszta Kyriës Kryokapsel im Frachtraum und legt den toten Körper ihrer Geliebten sacht in ihr um den Psi-Verstärker improvisiertes Schiff; neben die blassgraue Kiste mit dem Stab.

Dann aktiviert sie ihr Kom „Fox: Ich komme zurück, wenn ich überlebe”.

Der Komm-Kanal schließt sich, Sskreszta setzt sich in den Psi-Verstärker, zieht die Verbindungsplatten über Kopf, Arme und Schultern und lässt das Schiff durch das sich öffnende Frachtraumschott huschen.°

Während ich mich um Kyrië kümmerte, hat Fox Xolloroth hingehalten, und Mirel war mit Antov bei Kira.

.oO Nachtrag: Wenn ich nur da schon gewusst hätte, was der Preis war, den Mirel von Antov für ihre Hilfe verlangt hat Oo.

°Sskreszta schießt in ihrem Jäger seitlich vom Schiff weg. Nach zwei Minuten stoppt sie wieder, nimmt Kyriës Leiche in den Arm und öffnet die Kiste.

Darin kommt der weiße, sich windende Stab zum Vorschein, dann bewegt sich Kyrië. Sofort beugt sich Sskreszta über sie und hört den leisen Worten zu, die Kyriës Lippen formen.

„Wo bin ich? Was sind das für Stimmen?”

Plötzlich zuckt Kyrië vor. Ihre Hände schließen sich im Sskresztas Hals. Ihre Lippen zischen unverständliche Worte. Einen Wimpernschlag später bricht sie zusammen und das Rascheln von Sskresztas Halsschuppen erfüllt die Stille.°

Sie hat wieder gelebt, aber die Zat haben nicht nur mich telepathisch berührt, sondern auch Kyrië. Ich musste meinen Psi-Schild um uns legen um die Zat auszusperren, aber mit ihren Stimmen ist auch das Leben aus Kyrië verschwunden.

Als ich den Schild etwas senkte, erwachte sie wieder zum Leben, aber sie war schwach, und sie hörte die Stimmen des Schwarms, wenn auch leiser. Ich bin in ihren Geist eingetaucht, um ihr gegen den Schwarm beizustehen, aber als ich den Psi-Schild fallenließ, um Kyrië alle ihre Kraft geben zu können, konnte ich ihr nur mit einem lächerlich schwachen telepathischen Schild beistehen, denn der Psi-Verstärker stützt nur, was ich zum Fliegen brauche, und meine eigene Kraft reichte nicht. Schon der erste Ansturm des Schwarms zerbrach meinen Schild, und der zweite überwältigte uns beide.

°In der Kantine steht Fox plötzlich auf. Ein kurzer Funkspruch geht an Antov: „Kalem ist wach. Kannst du nach ihr schauen?” Dann geht er zu seiner Kabine und lässt Xolloroth alleine. Augenblicke später kommt er mit seinem Gewehr wieder in den Gang und lässt eine Gewehrpatrone in seiner Tasche verschwinden.

Antov tritt in Kalems Kabine. Momente später stürmt Kalem wie ein Zatling fauchend heraus. Antov und Fox geben dem Medkit über Funk den Befehl, sie zu betäuben.

Fox sagt leise zu Antov „Sskreszta kommt mit viel zu hoher Geschwindigkeit mit ihrem Jäger. Ich dreh das Schiff so, dass sie durch die Frachtluke reinkommt”.°

°Fox und Antov stehen am Frachtraumschott. Vor ihnen zischt der Jäger durch die Luke und bleibt schlagartig in der Mitte des Frachtraumes stehen. Dann beginnt Kalems Körper zu schweben.

Das Medkit löst sich von ihr, und sie gleitet auf den Jäger zu.

Während Antov ihr durch den Frachtraum folgt, schießt Fox auf Sskresztas Jäger. Nachdem der Schuss im Psi-Schild des Jägers steckenbleibt, holt er die eingepackte Patrone aus der Tasche und lädt sie. Sein nächster Schuss gleitet ohne Widerstand durch den Psi-Schild und durchschlägt die Außenhülle des Jägers. Schlagartig beginnt der Jäger zu taumeln und sein Psi-Schild erlischt.°

Ich bin wieder zu mir gekommen, als wir im Hangar trieben. Später erfuhr ich, dass Fox mit einer gegen Psi geschirmten Kugel den Psi-Verstärker stoppen konnte und so die Macht des Schwarms über mich brach, und die Aufzeichnungen der internen Schiffsameras zeigten mir, was passiert ist.

Fox' Schuss hat irgendwie die Macht der Zat über mich gebrochen, oder zumindest soweit geschwächt, dass ich mich befreien konnte. Als ich frei war, habe ich mich wieder eingeloggt und Kyriës Geist mit in Etaros Amulett gezogen. Der Schwarm ist uns sofert gefolgt, aber er blieb im oberen Raum, als wir durch die Falltüren nach unten sprangen. Ich habe mich auf etwas konzentriert, das uns Schutz vor dem Schwarm bietet, und ein weiterer Weg nach draußen erschien.

°Kyrië regt sich in Sskresztas Armen, und ihre Blicke finden sich. Dann murmelt Sskrespta leise „Etaros hilft uns. Danke, Etaros.” In ihrer Hand vibriert das Amulett erst leicht, dann immer stärker.°

°Im Frachtraum beginnt Kalem sich wieder zu bewegen. Stück für Stück treibt sie näher an den Jäger heran. Dann greift sie nach einer Kante und zieht sich auf die Außenhülle.

Antov folgt ihr mit seiner Betäubungspistole in der Hand.°

°Sskrezta greift nach dem Stab und lässt ihren Psi-Schild kurz fallen. Kyrië wird stärker, doch das Amulett bekommt winzige, sich schnell ausbreitende Risse. Als sie die Risse sieht, hebt Sskreszta den Schild sofort wieder und Kyrië verliert erneut ihre Kraft. Spinnwebartige weiße Fäden wachsen über Sskresztas Hände.

Plötzlich dröhnt ein Krachen durch den Jäger, und die Außenwand wird von Klauen aufgerissen. Kalem kommt durch die Öffnung, verzerrt und fauchend. Sskreszta schmettert sie telekinetisch gegen die Wand.°

Kalem sollte lernen diese Rage zu kontrollieren, wenn sie nicht besessen ist. Sie könnte unglaubliche Kräfte entfalten, und die werden wir auf Ekk brauchen. Ich hatte aber wenig Zeit, mich um sie zu kümmern.

°Vorsichtig zieht Sskreszta Kyrië an sich und flüstert ihr ins Ohr: „Du bist die stärkste Frau, die ich kenne, und du hast schon mich nicht als Göttin akzeptiert. Auch dem Zat-Schwarm wirst du widerstehen.”

Dann legt sie den Stab auf ihre Brust.°

Ich bin in Kyriës Geist eingetaucht und habe einen Schutz um ihren Willen und ihr innerstes Wesen aufgebaut. Die Barriere wird sie nicht vor allem schützen, aber ich hoffe, sie wird verhindern, dass die Zat ihr innerstes Wesen verzerren oder ihren Willen brechen.

Währenddessen hat Fox Subraumsprünge bemerkt, und die ersten Zat tauchten in einigen Kilometern Entfernung auf. Er hat die Beschleunigung gestoppt, so dass der Jäger nicht weiter abtrieb, Ausweichmanöver vorbereitet und über Funk durchgegeben, dass sich alle auf einen Sprung in fünf Minuten vorbereiten sollten.

Antov folgte währenddessen dem Jäger, um Kalem zu stoppen. Er nahm das Stahlkabel aus unserer Winde und sprang zum Jäger, befestigte das Kabel und kletterte durch den von Kalem geschlagenen Riss.

Nachdem ich Kyrië aus dem Schiff treiben ließ, betäubte er mich, und schoss zur Sicherheit auch auf Kalem. Dann holte er den Jäger ins Schiff und brachte uns in unsere Kryokapseln, bevor Fox einen der von den Zat geöffneten Subraumkanäle nutzte, um wegzuspringen.

Ich hoffe, dass Kyrië überlebt, bis sie einen Teil des Schwarms leitet. Wenn sie es schafft, wird sie nicht mehr nur auf ihren Willen angewiesen sein, sondern die Macht eines Zat-Schwarms kontrollieren können. Vielleicht werden wir uns dann auch von der Kraft her auf Augenhöhe begegnen. Es würde uns mehr Zukunft ermöglichen, als ich bisher erwartet habe.

Wir sind dann drei Tage Flugzeit vor Tallrock rausgekommen. Xolloroth war im Synachu-Schiff und halb tot. Mirel war in Kiras Kabine. Ich brachte Xolloroth in ein Quartier und Fox hat die Bedingungen an das Innere des Schutzanzugs angepasst, so dass wir den Anzug entfernen konnten. Dann habe ich zwei der fünf Gehirne von Xolloroth geheilt. Einen Tag später habe ich erneut nach ihm gesehen, und er war wieder gesund und wollte das Amulett greifen. Ich bin direkt wieder raus. Mirel ist dann zu Xolloroth. ich frage mich, wie sie reagieren wird, wenn sie erfährt, dass der Stab fehlt.

Hoffentlich bringt uns das nicht in zu große Schwierigkeiten. Und ich hoffe auch, dass wir das Amulett von Etaros wiederbeleben können. Es ist wohl unser einziger Weg zu ihm.

°Sskreszta blickt auf das jetzt mit Rissen überzogene Amulett. Sie berührt es psionisch, doch es reagiert nicht. Dann schüttelt sie langsam den Kopf und betritt die Kantine.°

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von inside

Teil 2 :D

Wie erwartet, eine würdige Fortsetzung von Teil 1. Hach, lässt das wieder die alten Erinnerungen hochleben. War eine echt spannende Runde und das Log passt super dazu.

Bild von Drak

Freut mich! Und danke für

Freut mich!

Und danke für die Rückmeldung. Tut immer gut zu hören, dass ein Text gut ankommt.

Das nächste Log ist übrigens schon in der Warteschleife – seit gerade eben :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?


„Wir haben viel gewürfelt, die ±W6-Mechanik haben die Spieler schnell verinnerlicht […und haben sich gefreut…], dass die Werte zur Vor­stellung passen.“
— PiHalbe: Katzulhu
    was Leute sagen…

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Drak

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay