1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Gefährlicher Schmelztiegel

Bild von Drak

Wenn auf einem Planeten schon Millionen von Arten leben, wie sieht es wohl dann aus wenn über Sonnensystemgrenzen geschaut wird? Begleite Chessos nach einem seiner erfolgreichen Aufträge in Kejols Bar und erlebe seine Sicht auf die Vielfalt die 'Traum Anderer' zu bieten hat.


"Nur durch Verständnis bekommt man einen Vorteil. Und nur durch einen Vorteil kann man sicher gewinnen."

- Verständnis, Chessos Reluna

Chessos rümpfte die Nase als er Kjeols Bar betrat und schwächte die Sensitivität seiner Ohren. Zu voll, zu laut und zu viele Gerüche! Ändern wird sich hier wohl nie was, dachte er sich und ging schnurstracks an einer großen Gruppe Terraner vorbei, die ihrem Erzähler mit voller Aufmerksamkeit lauschten. "Auf Traum Anderer werdet ihr jede Art von Wesen antreffen. Von Terranern über Ranmex", der Erzähler deutete auf den vorbei laufenden Chessoss, "bis hin zu Malux oder gar Zat. Traum Anderer ist wie ein Schmelztiegel..."

Wieder Neuankömmlinge, dachte sich Chessos und blickte im vorbeigehen auf die unbekannten Gesichter die den vollständigen grünen Augen lauschten. Seit die Grenzkonflikte zugenommen haben und die Technophoben härter gegen Andersdenkende vorgehen sammeln sich hier mehr und mehr Flüchtlinge. Langsam wird es hier richtig voll.

Aufzeichnung 61: Spezies - Terraner

"Terraner sind die Kakerlaken des Universums. Sie sind einfach immer und überall vorhanden, egal wie sehr man darauf bedacht ist sie auszurotten."

- Selbstbild, Theo van Hain

Das ist ein Spruch den ich immer wieder zu hören bekomme. Aber Terraner ist nicht gleich Terraner. Es sind zwar alles Menschen oder zumindest menschenähnliche Wesen, aber die meisten sind angepasst an ihre Umgebung. Bio- und Cybermodifikationen sind alltäglich und ihr Gengut ist überfrachtet mit Spezialisierungen an die jeweilige Lebenssituation. Daher wohl auch der Spitzname "Kakerlaken der Galaxis.

~ Für Vielfalt, inside

Interessantes: Terraner

  • Terraner findet man in jeder gesellschaftlichen Schicht. Sie sind nicht überall beliebt.
  • Nicht alle Terraner unterhalten sich über Schall.
  • Viele terranisch Kolonien sind mit der Zeit wieder in Vergessenheit geraten.

Chessos seufzte innerlich. Je mehr Leute sich hier rumtrieben, desto mehr Geschäft gab es, aber auch mehr Konkurrenz. Ob das gut oder schlecht für seine Dienste sein würde konnte er gerade nicht abschätzen. Sicherlich aber würden die Zeiten rauer werden. Und rauere Zeiten hießen immer mehr Aufwendungen die nicht in sein großes Projekt fließen konnten.

"Ein Cave Rash bitte, Kjeol", sagte Chessoss zu dem aus pulsierenden Fäden bestehenden Barkeeper und setzte sich auf einen Hocker an die Theke.

"Ah, Chessoss, wieder zurück." Kjeol stellte ihm ein weiß-bläulich schimmerndes Getränk hin, von dem leises Summen ausging. "Ich habe gehört es gab dieses Mal keine Schwierigkeiten."

"Nein, es ging alles glatt. Die Planung war wasserdicht", lächelte Chessoss und nahm einen tiefen Zug aus dem summenden Getränk und genoss das angenehme Brennen, das sich langsam von seinem Bauch in seinem ganzen Körper ausbreitete. "Das Paket konnte einfach so übergeben werden. Nicht einmal die Papiere wollten sie sehen. Wenn es nur immer so glatt laufen würde", seufzte er und ließ seinen Blick durch die volle Bar schweifen.

Aufzeichnung 62: Spezies - Ranmex

"Die Berserker wider Willen wurden zu zahmen Schoßtieren unter der Herrschaft des Systems. Die Geschichte hat jeglichen Respekt ihnen gegenüber schon lange verloren."

- Über das Schwinden von Respekt, Lu'Ha Kar

Die Ranmex sind Fuchswesen und die geborenen Jäger. Sie waren wohl mal Berserker, bis die Xynoc ihnen ihren starken Willen und ihre Kraft nahmen. Wohl wollten sie keine Konkurrenten – wie Jeder der sich an die Macht klammert. Ranmex leben in festen Clans und größeren Familien. Das ist das Zuhause eines Ranmex, nur hier fühlt er sich sicher und geborgen, und nur dieses Gefühl der Heimat erlaubt es ihm, Kontrolle über seine tieferen Instinkte zu behalten. Der Clan regelt jede Lebenssituation eines Ranmex - Geburt, Ehe und Tod. Denke immer daran – hinter jedem Ranmex steht ein Clan!

~ Für Gemeinschaft, inside

Interessantes: Ranmex

  • Rohes Fleisch gilt als Delikatesse.
  • Ein Ranmex hat immer einen Clan, auch wenn dieser nicht aus Ranmex besteht.
  • Ranmex gebären immer mehrere Kinder auf einmal, aber nur wenige überleben die ersten Monate.

"Neuankömmlinge von Nerde?" frage er Kejol während er an seinem Getränk nippte und aus den Augenwinkel die kleine Gruppe am vorderen Tisch beäugte, die gebannt ihrem Erzähler lauschten. Viele sahen so aus, als ob sie das erste Mal überhaupt in der große weite Welt unterwegs wären.

"Nur eine", antwortete der Barkeeper und zog sich dabei genüsslich einen schwarzen Faden von seiner Brust den linken Arm hinunter. "Die anderen kommen aus den Grenzgebieten. Einige sind nur auf der Durchreise zum nächsten Sprungpunkt, andere, nun ja, du kennst die Geschichten über die Machtkämpfe im Grenzgebiet. Nicht alle sind erpicht darauf unter neuer Herrschaft zu stehen. Und bei der aktuellen Sicherheitslage kann man mit sicheren Reisediensten einiges verdienen."

"Hm", murmelte Chessos. "Wer hat denn die Transporte organisiert?"

Spezies auf 'Traum Anderer'

  • Terraner: 35%
  • Ranmex: 20%
  • Synachu: 15%
  • Keimling: 10%
  • Rest: 20%

"Du weiß doch wie das in diesem Geschäft ist", grinste Kejol. "Keine Namen, keine Fragen, kein Risiko. Aber wenn du interessiert bist, ich hätte da eventuell noch einen weiteren Lieferauftrag bei dem ich einen fähigen Piloten gebrauchen könnte. Ich kann dir mehr Daten geben sobald ich entsprechende Informationen bekommen habe."

"Du weißt, dass ich interessiert bin", meinte Chessos. Er drehte seinen Körper leicht nach links um aus den Augenwinkeln eine Synachu zu beobachten die grob durch die Menge ging und wohl nicht mehr bei ihrem ersten Getränk war.

Aufzeichnung 63: Spezies - Synachu

"Die Konklave lässt widerwillig den Frieden mit dem System bestehen. Aber niemand zweifelt daran, dass sie sich der Xynoc und des Systems sofort entledigen würden, wenn sie es könnten."

- "Die Konklave im System", Lu'Ha Kar

Die Konklave ist die Regierung, der Wille und die Gesellschaft der Synachu. Die hageren, nur in ihren Exoskeletten anzutreffenden Echsenwesen richten ihr gesamtes Leben nach der Konklave und der Khala (ihrer heiligen Schrift) aus. Nur dadurch können sie ihr hohes psionisches Potenzial kontrollieren.

Ein Synachu denkt und handelt nur im Sinne der Konklave und entsprechend seinem Status in seiner Kaste - je höher er steht, desto stärker wird er. Eine Diskussion gegen die Vorstellungen eines Synachu kann schnell in einem Konflikt oder gar blutigen Kampf ausarten.

~ Für Fanatiker, inside

Interessantes: Synachu

  • Synachu atmen Methan.
  • Ein Synachu der Psi anwendet, verbrennt Chlor um den hohen Energiebedarf zu decken.
  • Synachu gehen intime Verbindungen häufig nur aus Pflicht zur Konklave ein.

"Noch einen!", brüllte die Synachu schon bevor sie die Bar erreicht hatte und wedelte mit einem leeren 'Perigen'-Glas. Kejol stellte das grünlich dampfende Getränk auf die Theke, während sich die Synachu weniger wie mehr elegant neben Chessos auf einen Barhocker fallen ließ.

Ihr Exoskelett sah schon etwas mitgenommen aus und eine alte Kriegswunde hatte ihre Haarfortsätze zerfetzt zurück gelassen.

"Probleme?" murmelte die Synachu unfreundlich zu Chessos herüber und blickte ihn mit ihren vollständig grünen Augen an, während die goldenen Fasern in ihrer blass purpurnen Haut zu schimmern begannen.

Chessoss schüttelte den Kopf und ließ seinen Blick weiter durch die Bar schweifen. Die meisten der Anwesenden waren Terraner oder Ranmex. Ein paar Synachu waren auch zu sehen, aber eher vereinzelnd. Chessos wusste jedoch aus Erfahrung das nicht alle die hier anwesenden nur eine Spezies in sich trugen. Ein gutes Prozentsatz der Bevölkerung auf "Traum Anderer" hatte einen Keimling in sich. Der Schwarzmarkt mit den kleinen Harithgard-Symbionten florierte, teilweise auf freiwilliger Basis der Beteiligten, teilweise auf unfreiwilliger Basis. Das galt für beide Parteien.

Aufzeichnung 68: Spezies – Harithgard

"Die Harithgard sind Sammler und Bewahrer von Geheimnissen. Viele munkeln dass sie mehr über das Schicksal des Universums wissen als jeder andere."

- Theo van Hain, Psychoanalytiker

Die Harithgard sind Pflanzenwesen, hoch intelligent (soweit ich mitbekommen habe, verfügen sie über mehrere Gehirne) und im psionischen Raum sehr stark verwurzelt. Harithgard vertragen Veränderungen sehr schlecht. Ihre Familie ist für sie das wichtigste, denn ohne ihre Rituale wären sie des Todes geweiht.

Die parasitäre Unterart der Harithgard wird als Mongirath bezeichnet. Sie können nur als Parasit in anderen Wesen überleben – teils freiwillig, teils unfreiwillig.

~ Für Intelligenzbestien, inside

Interessantes: Harithgard

  • Verrückt spielende Systeme auf Schiffe und Stationen haben schon Harithgard getötet.
  • Harithgard unterhalten sich mit Duftstoffen und Farbveränderungen ihrer Blüten.
  • Intime Gespräche werden direkt durch verschmelzen von Nervenbahnen geführt.

Der Raum dröhnte. Die Luft war stickig. ‹Ich werde dich fressen.› «Warte noch.»

Der heiße Atem der Gesellschaft verstummte für einen kurzen Moment als sich wie in Zeitlupe die Tür der Bar lautlos öffnete. Es war, als wäre ein Gott in den Raum getreten. ‹Lass mich raus, mein Bruder.› «Noch nicht.»

Der Blick aller war starr gerichtet. Die Tür, das war der Mittelpunkt der Welt. ‹Sie geht. Lass uns mit jagen.› «Nicht hier. Nicht jetzt.»

Die Schwingen der Macht traten wie durch einen Schleier des Nebels in den Raum. Die mächtigen Flügel glänzten und die Vogelaugen bohrten sich in jedes Gehirn. ‹Ich will.› «Ich auch.» ‹Dann los.› «Los!»

"Aber bitte!" Kejols Stimme durchbrach den Nebelschleier wie ein warmes Messer Butter zertrennte. Die Musik hörte auf zu stocken, der Raum gewann an Farbe und ein allgemeines Raunen strich durch den Raum, als ob eine große Last von allen genommen wurde.

In der Tür stand ein Malux, seine vogelartigen Schwingen wieder zusammenfaltend und blickte sich volle Stolz mit seine Adleraugen in der immer noch nur von Musik berauschten Bar um. Dann unten den aufmerksamen Blicken der Barbesucher, schritt der Malux langsam hinter die Theke und verschwand in einem kleinen Gang.

Aufzeichnung 65: Spezies – Malux

"Die Malux waren wohl die Drahtzieher der Jungh, bevor sie von den Xynoc zu harmlosen Wahrsagern gemacht wurden. Jetzt irren sie heimatlos in unserer Galaxie umher und suchen nach einer Zukunft."

- Die Verlorene Zukunft, Lu'Ha Kar

Die Malux waren einst große und mächtige Vögel, welche die Geschicke des Universums gelenkt haben. Ihr großer Stolz und ihre glänzende Macht ist an den Göttern zerbrochen, den Xynoc, welche ihren Heimatplaneten Khallo mitsamt einem Großteil ihrer Population dem Sternenstaub gleich gemacht haben. Sie gehören zu einer Gruppe von Spezies, die man als Spilmalrith bezeichnet und die eine Art künstliche Lebensform sind, von den Jungh erschaffen (alte Götter, die schon seit langem verschwunden sind). Es wird selten von mehr als zweien von ihnen berichtet.

~ Für Zukünftige, inside

Interessantes: Malux

  • Malux haben ein absolutes Gespühr für die Zeit.
  • Malux sind stolze Einzelgänger und immer auf der Suche nach großen geschichtlichen Ereignissen.
  • Die meisten Malux umgibt eine Aura der Präsenz, die einen prägenden Eindruck hinterlässt.

Chessos löste seine verkrampfen Finger von dem Barhoker in dem zwei große Abdrücke von Pranken eingebrannt schienen. Der Stuhl selber war leicht verbogen. Chlorgeruch stiegt Chessos in die Nase.

Die Synachu war zwei Meter von ihrem Platz entfernt. Der bläuliche Schimmer des Psi-Schildes durchbrach den Raum und die grelle Lichter ihrer ausgefahrenen Klingen bissen sich in Chessos Augen. Ein leichter Schleier aus Chlorgas umhüllte sie.

Chessos konnte hören wie die kleinen Ventilatoren die Luft um die Synachu anfingen zu reinigen. Alles war wieder zu laut. Er musste sich kurz konzentrieren um die Sensitivität seiner Ohren wieder auf ein normales Maß zu bringen Das war knapp, dachte er innerlich. Was hat sich dieser Malux nur dabei gedacht. Das ganze hätte tödlich enden können. Und zwar nicht nur für ihn.

"Zu Stolz um endgültig zu sterben", grunzte die Synachu, die sich wieder neben Chessos gesetzt hatte. "Und zu feige um für Rache zu kämpfen."

"Die Geschichte hat ihnen auch ordentlich zugesetzt", erwiderte Chessos geistesabwesend. Er war immer noch beschäftigt sein Inneres komplett zu beruhigen. "Die Xynoc haben immerhin einen Großteil ihrer Rasse ausgelöscht und ihren Heimatplaneten dem Sternenstaub gleich gemacht. Wer will schon in einen aussichtslosen Kampf ziehen?"

Aufzeichnung 83: Götter – Xynoc

"Bete und verehre den Schutzpatron des Systems. Gehorche und folge ihnen. Spreche nie über sie, sondern besinge nur ihre Glorie. Du weißt von wem ich spreche."

- Gebetsbuch "Glorie der Götter"

Ich muss gestehen, dass es mir nicht ganz behagt diese Worte aufzuzeichnen, aber jeder sollte wissen was die Xynoc wirklich sind. Sie werden als Götter bezeichnet, sind die Herrscher des Systems und sein Zusammenhalt – sie sind die eigentlichen Feinde, gegen die wir kämpfen müssen. Aber spreche nie zu laut gegen sie – ihre Augen und Ohren sind überall, und ihre Todesfeen, die Protektoren, sind unbesiegbare Götterkämpfer, die den Kampf besiegeln bevor er überhaupt beginnt.

~ Für Unerschrockenheit, inside

Interessantes: Xynoc

  • Noch nie hat jemand mit einem Xynoc außerhalb des "Hohen Rates" gesprochen.
  • Es gibt keine Tempel oder heiligen Orte der Xynoc.
  • Noch nie hat jemand ein Raumschiff oder Xynoc-Technologie gesehen. Sie sind ja auch Götter...

"Wie schon gesagt, Feiglinge. Wir Synachu kämpfen bis in den Tod um unser Ziel zu erreichen." Die Synachu kippte sich den Rest ihres Getränkes runter. "Und dieser Malux hätte seine Lektion gelernt, wenn ich mit ihm fertig gewesen wäre."

"Nicht hier in Kejols Bar", meinte Chessos. "Kejol sorgt für Ordnung. Er allein."

"Ordnung? Das hier ist das reinste Chaos." Mit einer heftigen Bewegung deutete die Synachu auf den gesamten Raum. "Ordnung ist nur die Konklave und die Khala. Nur durch sie kann es Frieden geben."

"Die Konklave? Dann wären wir alle schon ausgerottet", entgegnete Chessos ruhig. "Das System sorgt wenigstens für ein bisschen Gerechtigkeit, wenn auch nicht konsequent genug." Und es gibt mir genügend Möglichkeiten gute Geschäfte zu machen.

"Ha, das System! Dass ich nicht lache!" spuckte die Synachu aus. "Die sind doch nur Puppen der Xynoc! Wenn die Götter sprechen, dann springt der Pöbel. Eine richtige Plage, schlimmer als die Zat und ihre widerlichen Kolonien und angebliche friedfertige Integration. Die Konklave wird sich ihrer annehmen. Aller Annehmen."

Aufzeichnung 64: Spezies – (Alpha-)Zat

"Sie nagen an den Grenzen des Systems. Sie infiltrieren es von innen heraus. Sie sind das Chaos und der sichere Tod alles denkenden Lebens. Wie groß ist der Schwarm und was ist das Ziel seiner Führer?"

- Ein Einordnung, Lu'Ha Kar

Die (Alpha-) Zat wurden nach ihrem Entdecker Durian Zat benannt. Sie sind Schwarmwesen in höchster Perfektion. Ihre Organisationsstruktur und Anpassungsfähigkeit übertrifft alles was das System bisher hervor gebracht hat. Sie überrennen alles mit Masse, so auch vor 1.500 Standards, als sie das Universum in einen 400 Standard langen Krieg stürzten. Ein Zat ist nie unabhängig von seinem Schwarm – ob er überhaupt alleine denken kann, wird bezweifelt. Echtes Bewusstsein wird nur dem Gesamtschwarm zugeschrieben. Zwar gibt es unabhängige Zat, aber ihre Überlebensrate liegt bei 2% pro Jahr.

Der Schwarm hat sich bis heute in das System integriert – wenigstens nach der offiziellen Meinung, denn kaum jemand macht einen Hehl daraus, dass die Mehrheit der Bevölkerung den gesamten Schwarm vernichtet sehen will. Doch das Geschwür ist einfach zu widerstandsfähig.

~ Für Überlebenswillige, inside

Interessantes: Zat

  • Zat haben keine Individualität. Die Zat sind der Schwarm und der Schwarm sind die Zat.
  • Stirb ein Zat-Individuum, passt sich der gesamte Schwarm der Bedrohung innerhalb kurzer Zeit an.
  • Zat-Einzelwesen sind hoch angepasste Schwarmwesen, spezialisiert auf ihren Auftrag.

Chessos blickte sich verunsichert um. Ein solches Gespräch über das System und die Xynoc behagte ihm einfach nicht. Ich bin zwar nicht abergläubisch, aber ich habe auch keine Lust von einem Protektor erwischt zu werden.

Dann senkte er seine Stimme. "Die Xynoc sind Götter. Ich verstehe ihre Entscheidungen auch nicht immer, aber wie die Jungh werden sie wissen was sie tun."

Verbreitungsdaten der Spezies um "Traum Anderer"

  • Die Verbreitung der Spezies um "Traum Anderer" wird maßgeblich von Remi bestimmt, einem der größten Knotenpunkte der Systemverwaltung und Standort eines der Hauptarmee der Raumflott in diesem Sektor.

  • Um "Traum Anderer" sind daher Terraner und Ranmex am häufigsten vertreten. Terraner, weil sie sich viel in der Verwaltung des Systems finden, und Ranmex, weil sie einen großen Teil des inneren Kerns der Streitkräfte ausmachen. Beide Fraktionen treiben die Wirtschaft auf vielen umliegenden Planeten - und ziehen dadurch viele weitere ihrer Spezies an.

  • Gleich nach Ranmex und Terranern kommen die Synachu, dank ihrer großen Enklave auf einem Mond von Remi. Diese Enklave bringt die Konklave der Synachu ins Herz des Systems - und umgekehrt. Halte deine Freunde nah und deine Feinde näher...

  • Andere Spezies treten nur sporadisch auf. Malux sind allgemein selten und werden vor allem als Durchreisende gesichtet - oft auf der Suche nach irgendwelchen Knotenpunkten der Zukunft. Ekkarion reisen bisher kaum. Harithgad sind bei "Traum Anderer" ähnlich selten wie Malux, doch eher als lokale Besonderheiten.

  • Die Keimlinge der Harithgad werden dagegen auf dem Schwarzmarkt gehandelt und sind entsprechend auf "Traum Anderer" und in dessen dunkleren Nachbarn viel stärker vertreten als in den legaleren Teilen des Systems.

  • Onoroth gibt es so wie überall ein paar, doch sie fallen normalerweise nur dadurch auf, dass sich in ihrer Nähe keine Synachu aufhalten können.

  • Zat gibt es um "Traum Anderer" offiziell kaum. Ein paar Gesandte auf Remi und sonst eine Handvoll geduldete Kolonien. Die Erzählungen von Piraten und Schmugglern decken sich mit diesen Zahlen allerdings in keiner Weise. Entweder Piraten und Schmuggler lügen, oder die Zat dringen gerade jetzt auf verdeckten Wegen immer tiefer in die Technophoben Gebiete vor - vermutlich mit Hilfe von Kollaborateuren in den höchsten Ebenen von Verwaltung und Militär. Doch was diese instinktiven Genetiker ihren Helfern anbieten, darüber wagen selbst Piraten nur an den dunkelsten Orten zu munkeln.

Spezies zufälliger Personen Auswürfeln

Um zufällig zu bestimmen, welcher Spezies eine Person auf "Traum Anderer" angehört, werft einen 1W6:

  • 1 oder 2: Terraner
  • 3: Ranmex
  • 4: Synachu
  • 5: würfelt nochmal.
    • 2, 4 oder 6: Terraner mit Keimling
    • 1 oder 3: Zat
    • 5: würfelt nochmal. Alles außer -5: wie diese Liste. -5: Protektor der Xynoc. Flieht.
  • 6: würfelt nochmal:
    • 1 oder 2: Malux
    • 3 oder 4: Harithgad
    • 5: Onoroth
    • 6: würfelt nochmal. Alles außer 6: wie diese Liste. 6: Ekkarion.

Die Spezies in Kürze

  • Terraner sind Menschen, die sich evolutionär, mit Biotech oder direkt durch Genveränderung an ihre Lebensumgebung angepasst haben.

  • Die Ranmex sind fuchsartige Wesen die nach den Regeln ihres Clans leben um ihre inneren Triebe zu kontrollieren.

  • Die echsenhaften Synachu sind psionisch sehr aktiv und richten ihr Leben komplett nach der Khala, ihrer heiligen Schrift aus.

  • Harithgard sind Pflanzenwesen. Ihre kleinen "Brüder" sind Keimlinge, die sich in fast jedes Lebewesen einnisten können und eine symbiotische Beziehung mit ihnen eingehen.

  • Die vogelatigen Malux sind Einzelgänger und immer auf der Suche nach dem nächsten großen Schicksalspunkt in der zukünftigen Geschichte.

  • Die komplett aus Gestein bestehenden Onoroth sind in jeder Gesellschaft zu finden, gehen aber trotz ihrer Größe in ihr meist unauffällig unter.

  • Die Zat sind ein hoch entwickeltes biologisches Schwarmwesen.

  • Ekkarion sind amphibische Wechselblüter, die erst kürzlich in das System integriert wurden.

  • Als Ixitirith bezeichnet das System die wenigen offiziellen KIs die den gleichen Status wie andere Spezies haben.

  • Die Xynoc sind göttliche Wesen, die bisher noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat. Nur ihre ausführenden Hände, die Protektoren sind im Universum bekannt und gefürchtet.

  • Die Jungh sind ausgestorbene Gotteswesen, die Wissen, Tempel und auch drei noch heute lebende Spezies zurück gelassen haben.

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

argl… Tippfehler im Titel

Sorry für den Tippfehler im Titel.

Ehrlich gesagt war es ein Braintypo: Ich dachte wirklich, Tiegel würde mit i geschrieben, nicht mit ie…

Naja: Fixed. Die alte Adresse funktioniert auch noch (URL-Alias), aber auf der Seite wird nur noch die neue gezeigt.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



„Das Regelwerk meiner Träume zu diesem Zweck [eigene Rollenspielwelten] sollte… auf verschiedene Hintergründe und Welten anwendbar sein… einfache und überschaubare Regeln bieten… [und] frei sein… Und wer hätte das gedacht, das 1W6-System erfüllt alle diese Anforderungen.“
— RowC
    was Leute sagen…

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Drak

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay