1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Morgen werden wir als Protest gegen SOPA offline gehen

Bild von Drak

SIE WOLLEN YOUTUBE TÖTEN!

jetzt, da ich eure Aufmerksamkeit habe:

Sopa ist die Amerikanische Version der in Deutschland wieder aufgehobenen Internetzensur. Und Sopa sagt offen, dass es um Verwertungsrechte geht, nicht um Kinder und auch nicht um Terroristen.

Update: SOPA ist gerade gestorben. Leider lebt PIPA weiter: Dasselbe unter anderem Namen.

Nicht, dass das wirklich eine neue Information wäre. Sie trauen sich jetzt aber, es offen zu sagen. Und das sollte uns nachdenklich machen. Woher kommt es, dass sie sich so sicher fühlen?

Da die meisten idiotischen Gesetze aus den USA irgendwann auch bei uns landen (erinnert ihr euch an die Terrorgesetze? Die haben wir auch noch), werden unsere Inhalte morgen nicht verfügbar sein, um den Amerikanischen Aktivisten Unterstützung in ihrem Kampf zu geben.

Der nächste Eintrag im Sskreszta-Log wird daher erst am Donnerstag erscheinen.

Dafür wird es Links zu interessanten Hintergrundvideos geben.

Wenn ihr also wissen wollt, was ich zusammengestellt habe, kommt morgen, am 18.1.2012, auf 1w6.org vorbei.

Und wenn ihr mitmachen wollt: sopastrike.com

Und ja: das würde wirklich Youtube töten, denn Youtube müsste unter SOPA jedes neue Video von Rechtsanwälten prüfen lassen, bevor sie es freischalten.

Shadowrun kommt näher…

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?

"Da die meisten idiotischen

"Da die meisten idiotischen Gesetze aus den USA irgendwann auch bei uns landen"

stimmt, deswegen haben wir ja auch wieder die todesstrafe und jeder, der will kriegt nen waffenschein. gähn.

Bild von Drak

Todesstrafe haben wir

Todesstrafe haben wir abgeschafft. Die hatten wir mal → das ist eine Ausnahme.

Und Waffenerlaubnis ist kein Gesetz, sondern eine Freiheit (auch wenn die vielleicht nicht sinnvoll für die Gesamtgesellschaft ist: bei uns gilt das Gewaltmonopol des Staates). Die wurde bei uns schon vor Ewigkeiten abgeschafft…

Aber ich sollte das vielleicht klarer formulieren: Die meisten idiotischen Gesetze, die im Interesse der Groß-Wirtschaft sind.

USA

Tja... so ist er, unser in Deutschland grade auch von der Internetszene so gefeierte Obama. Guantanamo bis in alle Ewigkeiten verlängert und für US-Bürger geöffnet, das Staatsdefizit um einige Billionen getoppt und nun die totale Internetzensur auf der Agenda.

Hat Europa nicht lauthals jubeliert, als er den Friedensnobelpreis bekam? Nicht für das was er geschafft hat, sondern (Zitat) für die Hoffnungen, die seine Wahl symbolisiert.

Und hört man nun Kritik in der Tagesschau oder in den heute Nachrichten? Sieht man dort Videos über seine verbalen Versprecher, die jenen von George W. in nichts nachstehen? Natürlich nicht - denn in diesem Land wird generell politisch einseitig berichtet und über die USA im ganz speziellen.

Irgendwie... gönne ich vielen Bloggern und Internetjüngern diese SOPA Entwicklung. Wer so blauäugig einen Heiland sah, wo letztlich nur die Finanzkraft New Yorks die Fäden zog, hat es nicht anders verdient.

Bild von Drak

Ich gönne das niemandem…

Ich gönne das niemandem… immerhin trifft es auch mich. Zumindest indirekt.

Ich habe früh gesagt „Denkt daran, dass auch Obama ein Amerikanischer Präsident ist. Von irgendwem muss er das Geld für seinen Wahlkampf bekommen haben“. Er ist bei weitem besser als das, was ich aktuell bei den Republikanern an Kandidaten sehe, aber das ist wirklich nicht schwer.

Und, um es mit den Simpsons zu sagen:

  • Alienmonster 1: „Natürlich könnt ihr auch einen Drittkandidaten wählen…“
  • Alienmonster 2: „…aber wer wollte schon seine Stimme wegwerfen?“
  • Homer (in Ketten, später): „Das ist deine Schuld! Ich habe für [Alienmonster 1] gestimmt!“

...bei weitem besser als das...

So, ist er das? Hätte Goerge W. sein Guantanamo Gesetz so verfasst wie nun die Obama Administration, es wäre (mit Recht!) ein gewaltiger Aufschrei durch diese Republik gegangen. Das gleiche könnte man auch über den Truppenaufmarsch am Golf in der Straße von Hormus sagen. Und seit Roosevelt den Isolationismus der USA mit dem Eintritt in den 2. WK beendete hat sich noch kein Präsident so sehr von Europa abgewandt wie Obama es in den letzten 2 1/2 Jahren getan hat. Zu den aktuell im Wahlkampf befindlichen Kandidaten der Republikaner nur soviel: die Fundis sind raus. Aber auch zu ihnen hört man im dt. Fernsehen nur die abstrusen Ideen und Aussagen (meist zum Creationismus, der mittlerweile auch an über 150 dt. Schulen gelehrt wird btw.) - nichts aber zu neuen Politikansätzen Richtung Europa, Schuldenabbau, globales Finanzsystem, Zukunft der Marktwirtschaft, etc.

Natürlich ist SOPA eine Katastrophe. Aber das eigentlich schlimme ist die quasi nicht vorhandenen kritische Berichterstattung im GEZ Fernsehen zum Thema. Weil Kritik an Obama nicht gewollt ist, stülpen staatliche Medien einen Sack des Stillschweigens darüber. Willkommen im Deutschland des 21. Jahrhunderts!

Bild von Drak

Ich habe gestern mal kurz

Ich habe gestern mal kurz auf der Seite von Ron Paul vorbeigeschaut. Erster Punkt: Abtreibung verbieten, weil Menschen ab der Zeugung [Religiösen Blah einfügen]. Er weiß das, weil er Arzt ist…

Anders gesagt: Wenn ich Spermien und Eizellen im Reagenzglas mische und es zur Zeugung kommt, bin ich für die nächsten 18 Jahre für die Zelle verantwortlich.

Das ist ein Hardliner.

Ron Paul

Abtreibungen abzulehnen macht nun niemanden zum Hardliner oder schlechten Menschen. Da kann man unterschiedlicher Meinung zu sein - aber zum "evil republican" wird man dadurch m. E. nicht. Ein Gesetz das es ermöglicht, Landsleute ohne Gerichtsbeteiligung auf einer Militärbasis in einem fremden Land zu internieren, schon eher. Und das war einer von den "good democrats".

Bzgl. der Zahl zum Kreationismus und der Verbreitung an deutschen Schulen: ich glaube, die kommt aus dem Buch "Heilige Scheiße: Wären wir ohne Religion wirklich besser dran?" Ein Werk, das ansonsten erschütternd schlecht ist...

Bild von Drak

sind die nicht-GEZ-Medien

sind die nicht-GEZ-Medien besser? Falls nicht: Woran liegt das? Könnte es sein, dass der Sack nicht (nur) vom Staat kommt, sondern tiefere Wurzeln hat?

Hast du einen Link zu den 150? Ich habe nur die Zahl von 70 schulen gefunden: http://freigeisterchen.de/kreationismus_intelligent_design

(nicht das 70 keine Katastrophe wäre)

Ron Paul

Die Zahl stammt, so weit ich mich erinnere, aus dem äusserst miesen Buch "Heilige Scheiße: Wären wir ohne Religion wirklich besser dran?"

Und gegen Abtreibung zu sein macht für mich aus einem Präsidentschaftskandidaten keinen schlechten Menschen oder einen Fundamentalisten. Ob die Welt eine bessere ist, seit eine gewisse Zahl von Frauen Abtreibung als nachgelagerte Schwangerschaftsverhütung betrachten, halte ich zumindest für diskussionswürdig. Vor allem aber finde ich das weitaus weniger schlimm, als ein Gesetz für die Unendlichkeit festzuschreiben, dass die Deportation von Ausländern wie auch Bürgern des eigenen Landes in ein exterritoriales Gefängnis legitimiert, bar jeder gerichtlichen Mögleichkeit des Einschreitens, als weitaus schlimmer und verdammenswerter. An diesem Punkt beginnt das Argument "das kleinere Übel" zumindest für mich deutlich an Wirkung zu verlieren.

SOPA wird btw. von Demokraten wie Republikaner befürwortet, wie auch abgelehnt. Da scheint es wohl eher an den finanziellen Transaktionen im Hintergrund (lobbying) zu liegen, wofür der einzelne steht.

Bild von Drak

Ich finde das Verbot von

Ich finde das Verbot von Abtreibung sehr wohl übel. Auch wenn es mich nicht direkt betrifft. Auch das ist nämlich eine direkte Freiheitsberaubung.

Aber ja: Da fließt Geld im Hintergrund. Und das muss es in dem kaputten System der USA sogar, weil es keine Wahlkampffinanzierung gibt. Warum wohl gibt es in Europa ACTA?

Allerdings finde ich das Erhalten eines schlechten Gesetzes weniger schlimm (aber trotzdem verdammenswürdig) als das Verfassen des Gesetzes.

PS: Tut mir Leid, dass deine Nachricht erst jetzt freigeschaltet wurde. Mein Spamfilter hielt ihn für Spam :( Wenn das nochmal passiert, schreib mir doch eine Mail mit sinnvollem Betreff (z.B. 1w6 spamfilter mag mich nicht): arne_bab ät web de. 1w6.org hat nur im Februar schon etwa 10 Spam-Kommentare bekommen, so dass ich den Spamfilter leider brauche…

Bild von Drak

1w6.org könnte durch SOPA verschwinden

Nebenbei: Wenn SOPA durchgeht, könnte ich den Domainnamen 1w6.org verlieren, weil sich die USA für alle nicht-Länder Domains zuständig fühlen.

Dafür reicht ein unmoderierter Kommentar…

Bild von Drak

SOPA out, Jetzt ACTA…

SOPA ist erstmal verschoben.

Jetzt versuchen sie es mit ACTA - in Europa… (info und Unterschriftensammlung: bisher über 1,7 Millionen Unterschriften)

@cyric: Ja, das ist sicher Geld. Geld, das fließt, um Kontrolle über ein schwer zu kontrollierendes Medium zu schaffen. China ist wohl Vorbild.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?


„Wir haben viel gewürfelt, die ±W6-Mechanik haben die Spieler schnell verinnerlicht […und haben sich gefreut…], dass die Werte zur Vor­stellung passen.“
— PiHalbe: Katzulhu
    was Leute sagen…

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Drak

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay