1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Bilder

Bild von Entropy

Ich habe mal in den Raumzeit Ressourcen gestöbert und da ihr wohl noch Bilder sucht, wollte ich ein Bild spenden was ich neulich mal als Ablenkung vom Tippen erstellt habe. Hoffe es gefällt, falls ja dann viel Spaß damit, falls nicht - auch egal, irgendwann mache ich neues :-)

Download von Dropbox, ca. 5MB

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Cool - Danke! Es sieht sehr

Cool - Danke! Es sieht sehr cool aus - wie ein Mond, der Stück für Stück von der Dunkelheit eingeschlossen wird.

Hast du dafür irgendwelche Quellen verwendet oder es komplett selbst erstellt?

Die Frage stelle ich mir

Die Frage stelle ich mir allerdings gerade auch

Bild von Entropy

Ja eine Textur war nicht frei

Ja eine Textur war nicht frei - ich dachte daran, habe aber nicht genau hingesehen :(

Es gibt genau eine simple Textur, die darin verarbeitet ist, die nicht frei ist, obwohl die Quelle zunaechst etwas anderes suggeriert. Ich wollte das Bild mit einer anderen Textur neu erstellen, aber irgendwie habe ich es verschleppt. Das nervt mich, aber nachdem ich (zu) lange nichts dazu geschrieben habe, will ich nicht länger die Antwort schuldig bleiben.

Ich habe als Ersatz ein Bild, das frei von jeglichen Quellen ist, also nur mit Bordmitteln erstellt wurde. So kann ich guten Gewissens sagen, dieses ist selbst erstellt:

https://www.dropbox.com/s/2iczp0iyivoc75n/Planet_002.png?dl=0

So nun aber viel Spass damit :) und sorry nochmal dass ich mich erst jetzt damit zurück melde!

Bild von Drak

argl - gut, dass ich es aus

argl - gut, dass ich es aus Vorsicht noch nicht committed hatte…

Sowas passiert - deswegen frage ich ja explizit nach. Es ist oft schwer den ganzen Urheberrechtskram zu überblicken. Das ist einer der Gründe, warum wir bei 1w6 nur GPL verwenden: Damit können all unsere Dateien mit allen anderen Dateien kombiniert werden, ohne jedesmal rechtliche Details durchackern zu müssen. Das ist etwas Aufwand für neue Werke (bei Wesnoth gehe ich z.B. von Hand die ARTISTS-Dateien durch, um die Künstler hier zu referenzieren), aber es erspart uns viel Stress bei der Weiternutzung.

Danke für die neue Fassung!

Bild von Entropy

Werde künftig besser

Werde künftig besser aufpassen - genau genommen gibt es für das Bild ja auch eine Quelldatei, eine Photoshop-Datei, mögt ihr die auch nutzen? Bei Bedarf werdet ihr hier fündig: https://www.dropbox.com/s/2ajm9nu8eygj200/Planet%202014-11-30.7z?dl=0

Ich habe ja in den tiefen der Beiträge hier eine Info gefunden, wo Du die GPL der CC Lizenzen bevorzugst, da die Quellen ebenfalls zugänglich sein müssen und nicht eben nur der Text. Während das bei Software ja (mehr) Sinn macht, weiß ich nicht ob ich - bei der Weiterverarbeitung durch andere wirklich viel mit den Quellen anfangen könnte, wenn sie Programme nutzen die unfrei sind und ich die nicht habe.

Da man aus PDFs oder (guten) Scans den Text relativ gut wieder herauskitzeln kann, sehe ich nur einen kleinen Vorteil der GPL (auch wenn dieser das Zünglein an der Wage sein kann). Habe ich den Unterschied richtig verstanden?

Ich sehe hier in erster Linie bei Bildern die Quelle von Interesse, wenn sie in höherer Qualität erhältlich wären, als sie im finalen Werk verfügbar sind.

Zum Thema Quelldatei : Das

Zum Thema Quelldatei :

Das Ganze habe ich mal auch für GIMP ( Free Software needs free tools ;) )

Auch wenn GIMP Photoshop-Dateien handlen kann ... aber ich dachte mir, ich biete trotzdem das Ganze auch im GIMP-nativen Format an.

Hier die Quelldatei für GIMP

Have Fun

Bild von Drak

Cool, Danke! Ich versuche

Cool, Danke!

Ich versuche das baldmöglichst unter releases zu packen (da landen die Quelldateien, die zu groß sind, um sie praktisch in Versionsverwaltung zu halten).

Bild von Drak

GPL, PDFs und CC Kompatibilität

Gerade bei PDFs sehe ich einen großen Unterschied zwischen Quelldatei und PDF. Der Aufwand, aus einem Text ein gut designtes PDF zu machen ist oft vergleichbar mit dem Aufwand, den Text selbst zu erstellen (v.a. durch viel, viel Feinschliff - selbst Sachen wie Silbentrennung müssen oft von Hand gemacht werden, um richtig gut zu werden).

Wer Word oder so verwendet, sieht das nicht so sehr. Aber z.B. bei LaTeX zeigt sich der Unterschied deutlich. Vor ein paar Tagen habe ich über eine Stunde lang am Feinschliff einer einzelnen Tabelle gesessen. Und auch bei Scribus können feine Details wie das Verschieben eines Bildes um ein paar wenige Pixel viel ausmachen. All die Arbeit müssten andere wiederholen.

Wenn Leute unfreie Programme nutzen, ist das schade, aber vieles lässt sich zum Glück in freie Programme importieren.

Im Endeffekt kann ich den Sinn der GPL in einem Satz zusammenfassen: Alles, was Leute aus dem Schaffen, das wir freigeben, muss für uns (und andere) praktisch veränderbar und mit unseren anderen Werken kombinierbar sein.

Das Schlüsselwort hier ist „praktisch“: Theoretisch kann ich auch ein gedrucktes Buch ohne Quelldatei verändern: Den Text abscannen und durch eine Texterkennung schicken, die Bilder scannen und den Hintergrund entfernen, das Design neuerschaffen und dann alles als PDF speichern und an eine Druckerei schicken. Wenn ich aber nur einen Tippfehler korrigieren oder ein Bild ersetzen will, ist das verdammt viel Aufwand. Der Aufwand steht also in keinem Verhältnis zur Änderung, die ich machen will. Also würde ich die Änderung nicht machen und das Buch ist praktisch nicht änderbar. Es wäre aber kompatibel mit CC-Lizenzen. Wenn ich dagegen die Quelldatei habe - idealerweise zusammen mit einer Makefile - muss ich nur die Änderung machen, das PDF erstellen und zum Drucker schicken. Das ist, was die GPL ermöglicht.

Wobei das Problem mit etwas Glück bald verschwinden: Creativecommons plant, CC by-sa GPL-kompatibel zu machen.

Sobald die das haben, können wir für Bilder und ähnliche Werke, bei denen die vollständigen Quellen zur Verfügung zu stellen viel Aufwand bedeutet aber wenig Nutzen bringt, auch einfach cc by-sa verwenden (ich arbeite seit mehreren Jahren daran mit, dass das Wirklichkeit wird - habe geschätzt schon mehere hundert Stunden damit verbracht, in deren Diskussionsliste auf häufige Ängste vor der GPL und Missverständnisse der GPL zu antworten und Wege zu besprechen, wie die Kompatibilität zu beiderseitigem Nutzen ermöglicht werden kann).

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



„Eine interessante Denk­richtung, die sich für mich als altem DSA Spieler fast schon ungewohnt schlank anfühlt.“
— Philipp von Phönixbanner
    was Leute sagen…

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Drak

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay