1w6 - Ein Würfel System - Einfach saubere, freie Rollenspiel-Regeln

Zeitreisende sind unfair!

Bild von Drak

Ich lese gerade über Graphentheorie nach (lernen für meine Diplomprüfung), und nachdem ich herausgefunden habe, dass es Wegplanungsalgorithmen gibt, die Pfade mit negativen Kosten mit einberechnen können (Bellman-Ford), die aber die Einschränkung haben, dass keine Kreise durchlaufen werden können (mehrfach die gleichen Kosten sparen), beherrscht gerade ein Gedanke mein Hirn: Zeitreisende sind unfair!

Etwas Hintergrund: Wir wurden von einem verdammten Protektoren angegriffen, und plötzlich erschienen hunderte (RaumZeit Universum).

Und Protektoren können vermutlich die Zeit manipulieren (unsere Inplay Infos sind da noch unvollständig - wir müssen mal einen Protektor zur Hand haben, um sie nachprüfen zu können - das heißt natürlich: wir müssen ihn vor den Lauf unserer Waffen bringen und dafür sorgen, dass keine Duplikate von ihm aus der Zukunft kommen können - auch wenn er daran wahrscheinlich merken würde, dass wir ihn eh umbringen, es sei denn, wir können irgendwie eine Zeitblockade erschaffen - gah!).

Zurück zur Wegplanung:
Ich habe ein Applet zur Graphentheorie ausprobiert, und plötzlich waren die Kosten für den Weg zum Ziel negativ, das heißt, der Reisende kommt an, bevor er losgeht.

Ich bin mir noch nicht völlig klar, ob der Algorithmus leicht angepasst (oder einfach genutzt) werden kann, um Wege mit mehrfachen Sprüngen in die Vergangenheit zu planen (vll. indem kein Weg echt wiederholt werden kann, da der Sprung in die Vergangenheit Energie kostet), aber ich kam nicht mehr davon weg, dass Zeitreisende einfach unfair sind :)

Was auch schon der Hintergrund dieses Blog-Eintrags ist :)
Abgesehen von der echt tollen Runde, in der Inside uns mit vermutlich nur einem oder zwei Protektoren konfrontiert hat - es waren nämlich all die hunderte Protektoren weg, nachdem wir zwei erschossen hatten.

Selbst ohne Präkognition sind die schon übel, aber mit Präkognition muss man selbst entweder tiefer in die Zukunft sehen oder tiefer in die Zukunft planen können als sie - eine Schachpartie inmitten eines Feuergefechtes :)

Wenn man tiefer in die Zukunft sieht, ist es natürlich einfach: Man schaut einfach, wie man ihn trifft.

Wenn man nicht in die Zukunft sieht, muss man dagegen alle möglichen Züge des Protektors vorrausplanen, um zu wissen, wie man ihn überhaupt treffen kann.

Wir haben uns für die erste Variante entschieden :)

Idee für das Ausspielen der virtuellen Schachpartie: Eine kleinere Runde Schach (weniger Figuren für kürzeres Spiel). Mit einem erfolgreichen Wettstreit kann der Verlierer gezwungen werden, einen Zug ohne Wissen um die Aktionen des Gewinners zu spielen. Sobald der bisherige Gewinner einmal verliert, muss er alle bisher versteckten Züge nachholen und einen weiteren ohne Vorwissen machen. Falls der Verlierer (ohne Vorwissen) eine Figur schlagen will, wird der freie Wettstreit abgebrochen, und der Gewinner muss seine Züge machen (begrenzt die Reichweite - sobald es bleibende Folgen gibt, werden beide wieder zusammengezogen und die Züge laufen wieder gleichzeitig. Das gleiche gilt, wenn der Gewinner in einem Zug eine Figur des Verlierers beeinträchtigen will - der Vorteil kann also nur bessere Stellungen bringen, z.B. sofortiges Schach Matt :) ).

z.B. könnte eine Schachfigur pro Spieler gewählt werden.

...

Ideen entstehen, wie sie wollen :)

Ich hoffe, ihr hattet Spaß beim Lesen!

Dieser Text ist mir was wert: Flattr this ?
Bild von Drak

Einfachere Variante

Charaktere mit starker Präkognition (Vorraussicht) oder extremen Planungsfähigkeiten könnten in der Lage sein, die Handlung zu jeder Zeit um eine oder mehrere Kampfrunden zurückzudrehen.

Der Charakter kann dann sein Verhalten rückwirkend ändern.

Bereits geworfene Ergebnisse bleiben erhalten, solange der betreffende Charakter die gleiche Handlung ausführt (gilt auch für den Char mit Präkognition).

Für Präkognition könnte eine Einschränkung sein, dass einschneidende Ereignisse nicht verhindert werden können (z.B. alles, das die Werte eines Chars ändert, z.B. eine Verletzung), der Pfad dahin also auch in der veränderten Runde erhalten bleiben muss => vorher zurückspringen, kein maximales optimieren möglich.

Für Planung könnte eine Einschränkung sein, dass auch die Gegner ihr Verhalten ein Stück weit ändern können - oder dass sie einfach deutlich weniger weit zurückspringen können (oder solche Planungfähigkeiten viel teurer sind - oder der Wurf für den Rücksprung viel schwerer).

Ganz wahnsinnig wird es, wenn zwei Charaktere in gegnerischen Gruppen die Fähigkeiten nutzen :)

Viel Spaß beim Kopfkino ;)

Meins muss sich jetzt mal wieder dem Lernen zuwenden... :)

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Inhalt abgleichen
Über 1w6
Downloads
GNU General Public License v3
GNU General Public License v3
Flattr this ?

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
Bist du ein biologisches Wesen? (5 Zeichen, Groß- und Kleinschreibung zählt!)
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

Kommentare



„Wir haben viel gewürfelt, die ±W6-Mechanik haben die Spieler schnell verinnerlicht […und haben sich gefreut…], dass die Werte zur Vor­stellung passen.“
— PiHalbe: Katzulhu
    was Leute sagen…

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Drak

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay